Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Teillagerleitung: Alles was man wissen muss/kann/sollte

Teillagerleitung: Alles was man wissen muss/kann/sollte
Veröffentlicht von Hanno Terbuyken am Mo., 31. Jan. 2022 22:19 Uhr
Teillager

Fragen zum Programm

Programm: Die Teillager sind einerseits Orte, in denen in Programmzentren Programm stattfindet, andererseits sind sie als Teil der Spielidee auch verantwortlich für Programm, das mit der Rahmenhandlung zusammenhängend. Die Details werden noch geklärt. Richtet euch ein auf: Eine Teillagerbegrüßung, einen Teillagerabend, einen Teillagerabschied. Außerdem natürlich eure speziellen Teillagerlieder, -rituale, -dekoideen und so weiter.

TN-Workshops: Grundsätzlich kann jede/r Workshops anbieten. Diese werden über ein Programmzentrum in die zentrale Struktur eingebunden sein (so ist auch gewährleistet, dass eine Buchung stattfinden kann). Die Buchung des Programms erfolgt wie in den Vorjahren über einen Katalog. Abseits des speziellen Programms kann die Umgebung natürlich erkundet werden, zum Beispiel durch Wandern,Schwimmen, Kanufahren!

Das Programmhandbuch ist in einer ersten Version fertig und steht auf Teams zur Verfügung oder ist über die Telegram-Gruppe des Teillagersupports zu bekommen.

Spielidee: Die Teillager sind Stadtteile der Stadt Neustadt. Jeder Stadtteil hat eine andere Ausprägung. Die Themen aller Teillager könnt ihr auf dieser Website einsehen. In unseren regelmäßigen Terminen zum Austausch untereinander könnt ihr euch gegenseitig auf dem Laufenden halte, wie ihr die Spielidee eurerseits ausgestaltet.

Allgemeine Fragen

Abbau: Verantwortungsbereich Technik. Ihr habt sehr wahrscheinlich max. 2 Tage Zeit zum Abbauen, eure Abreise sollte also spätestens am 10.08.2022 stattfinden. Es wird eine Abbau-Koordination geben. Am Ende des Abbaus findet eine abschließende Begehung und Übergabe der Plätze statt. Hierzu bekommt ihr natürlich noch detaillierte Informationen.

Anmeldung: Die Anmeldung für das Bundeslager läuft bis zum 18.04.2022. Es gibt eine digitale Plattform namens "Lama". GruppenleiterInnen, die ihre Gruppen anmelden, müssen vorab eine kurze Datenschutzschulung machen. Gleiches gilt für Mitarbeitende. Das klingt aufwändig – ist aber gut machbar.

Anreise / Abreise: Die Teilnehmer*innen kommen mit dem Zug bis Berlin und fahren von dort mit dem Regionalexpress weiter bis Fürstenberg (Havel). Von dort fährt der Bundeslager-Shuttle zum Bundeszeltplatz! Mehr Detailszur Anreise findet ihr hier. Am dichtesten an den Zeltplatz kommt ihr allerdings mit Fahrrad oder dem Kanu, das müsst ihr dann selbst organisieren. Auf jeden Fall ist es sicher empfehlenswert, sich mit anderen Gruppen aus der Umgebung zusammenzutun. Die Teillager / Länder sind gebeten worden, Materialtransporte zu organisieren.

Die Anreise- und Aufbautag für Teilnehmer*innen ist Samstag, 30.07.2022 ganztägig. An dem Abend sollen die Teillagereröffnungen stattfinden, die große Eröffnung für das ganze Bundeslager ist dann am Sonntagvormittag. Der Abbau und die Abreise für Teilnehmer*innen werden am 08.08.2022 sein.

Aufbau: Verantwortungsbereich Technik. Der Aufbau ist vor Veranstaltungsbeginn (Anreisetag der Teilnehmenden) möglich, ihr könnt also ab dem 26.07.2022 ab 17 Uhr anreisen. Es wird abgefragt, ob ihr spezielle Bedürfnisse habt und bspw. den Erdbohrer oder andere technische Unterstützung braucht. In der Regel ist der Platz mindestens teilweise befahrbar, je näher der eigentliche Lagerbeginn rückt, desto restriktiver wird das Befahren gehandhabt. Stellt euch darauf ein, dass ihr tagesgenau abfragt, wer wann zum Aufbau dazustößt. So können Verpflegungs- und Parkplatzkapazitäten geplant werden. Auch für euren eigenen Aufbauplan ist das wichtig!

Beiträge: Den Standardbeitrag von 230,- € zahlen alle VCP-Mitglieder, Mitglieder anderer WAGGGS-/WOSM-Verbände, Mitglieder anderer verbundener Verbände (z.B. CPD, BPS) sowie alle Mitarbeiter*innen. Kinder von Mitarbeiter*innen bis zu einem Alter von 9 Jahren sind beitragsfrei.

Dekoration: Verantwortungsbereich Programm. Es gibt eine Dekoabteilung, die sich an euch wenden wird. Die Dekoration richtet sich grundsätzlich auch nach der Art des Stadtteils, für den ihr euch entscheidet.

Verpflegung: Als Teillager-Team müsst ihr selbst kochen. Die Verpflegung für max. 350 angemeldete MA im Vorlager kommt über die MA-Verpflegung (MAV). Diese Kapazität wird erfahrungsgemäß durch die zentralen Mitarbeitenden erreicht. Für die Teillager bedeutet dies: Ihr müsst selbst kochen. Es gibt einen zentralen Einkauf, so dass ihr euch nicht auch noch um die Beschaffung von Lebensmitteln kümmern müsst.

Während des Lagers könnt ihr eine eigene Kochgruppe bilden oder euch Kochgruppen in eurem Teillager anschließen. Gleiches gilt für die Abreisetage. Wichtig: Die MAV kann Spontangäste nicht verpflegen. Diese möchten sich bitte auf Selbstverpflegung einrichten.

Ernährung: Verantwortungsbereich Verpflegung / ZOLL. Das Team kümmert sich wie immer um Kochbuch, Kisten und Verteilung. Sonderbedarfe können die Teilnehmenden in der Anmeldung angeben. Grundsätzlich ist fast alles machbar.

Finanzen: Der Haushalt sieht für alle Teillager ein Budget ca. 5000€ je Teillager vor. Vorbereitungstreffen könnt ihr aus diesem Topf zahlen – solltet ihr die Möglichkeit haben, auch noch einen Landestopf zu nutzen. Umso besser, macht das!

Das Budget für Programmzentren ist zusätzlich.

In der Bundeszentrale ist Susi (susanne.gatzke@vcp.de) für eure finanziellen Belange zuständig.

Bauaufsicht: Gemäß Brandenburgischer Bauordnung sind Zelte mit einer Grundfläche <75m² keine fliegenden Bauten, fallen also nicht unter die Prüfpflicht der Bauaufsicht. Die genaue Regelung wird noch geklärt. Wenn ihr im Rahmen der Bauten der vorherigen Lager bleibt, ist das schon mal ganz gut. Vielleicht bitte kein Stadion planen! ;-) Alle Informationen, die wir zum Thema noch generieren, gehen an alle, die betroffen sind (Teillager, Oasen- und Programmzentren, zentrale Bereiche).

Gesundheit / Hygiene: Es gibt wieder einen eigenen Bereich für das Thema. Dieser wird sich fristgerecht bei euch melden. Sicherlich wird es besondere Hygienevorgaben geben. Bitte schaut euch das Corona-Konzept an. Michael hat wie in den Vorjahren ein gesamtes Lagerkrankenhaus mit kassenärztlicher Zulassung auf die Beine gestellt. Die medizinische Versorgung ist also bestmöglich gegeben.

Großbauten: Verantwortungsbereich Programm, SOS. Die Großbauten müssen bestimmten Sicherheitsvorgaben entsprechen. Diese werden vorab kommuniziert. Die benötigten Größen könnt ihr in Absprache mit dem Programmbereich klären.

Holz: Verantwortungsbereich Technik. Im Januar 2022 startet eine Abfrage, es geht bspw. um Stangenlängen etc. Die Abfrage läuft bis Mitte März, ihr habt also genug Zeit.

Internationales: Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch schwer absehbar, ob und wenn ja, wie viele internationale Gäste teilnehmen können. Geplant ist: In allen Teillagern werden internationale Gäste untergebracht. Bitte plant daher zweisprachige (deutsch/englisch) Begrüßungen, Anspiele etc. Ihr müsst natürlich kein Simultandolmetschen leisten ;-), aber bitte macht euch Gedanken, wie ihr internationale Gäste einbinden möchtet. Alle Gastgruppen werden eine deutsche Gastgruppe haben, die ihr in die Kommunikation einplanen könnt. Es wird Mentoren aus dem Internationalen Team geben, die euch dabei helfen. Diese kommen auf euch zu, wenn feststeht, welche Gruppen in welche Teillager kommen. Stand Januar 2022: Es haben sich bislang nur wenige Interessenten aus dem europäischen Ausland angemeldet.

Kommunikation / Fragen: Ihr könnt euch jederzeit an die Teillagerkoordination wenden. Wir helfen euch weiter. Und wir geben auch Informationen untereinander weiter. Natürlich könnt ihr euch auch an die Fachbereiche direkt wenden. Wir sind unterwegs bei Teams und in Telegram. Für die Website und alle Fragen dazu wendet euch bitte an Hanno (hanno.terbuyken@vcp.de).

Mitarbeitende: Es gibt zentrale Mitarbeitende (bspw. in der Technik, Ver- und Entsorgung, Lagerleitung, …) und Mitarbeitende in den Teillagern. Alle sind zu MA-Begrüßung und -Abschied eingeladen.

Pinten / Oasen / Cafés: Es wird einen eigenen Bereich geben, in dem die Pinten / Oasen zentral untergebracht sind. Cafés können sich im Gegensatz dazu in den Teillagern befinden – dann gilt allerdings auch die Nachtruhe. Die Pinten und Oasen werden wahrscheinlich tagsüber als Orte für Programmzentren gebraucht, bitte rechnet also mit einer Doppelnutzung. Das Programmteam müsst ihr als Betreibende aber nicht stellen! Melli (melanie.bitter@vcp.de) ist eure Ansprechpartnerin.

Platz: Wir sind zum Gast auf unserem Bundeszeltplatz in Großzerlang. Dieser liegt gerade noch in Brandenburg an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern, direkt an mehreren Seen. Der Platz liegt im Verantwortungsbereich der Technik. Von dort gibt es einen Vorschlag zur Platzeinteilung. Die Teillagerplätze sind derzeit noch nicht vergeben.

Währung: Es wird eine Lagerwährung geben. In den Teillagern wird damit bspw. in den Cafés bezahlt.