Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum VCP-Bundeslager 2022

Mehr als 4.000 Pfadfinder*innen an einem Ort, Schwarzzelte, soweit das Auge reicht! Gemeinsam zehn Tage lang spielen, kochen, lernen, abhängen, singen, leben - das ist Bundeslager! Da entstehen Freundschaften, die ein ganzes Leben halten, und Erlebnisse, die du nie vergisst.

Und hier bekommst du Antworten auf alle deine Fragen zum VCP-Bundeslager 2022 - "Neustadt: Du hast die Wahl"!

Du hast Fragen zur Anmeldung? Dann klicke hier!

Was ist ein VCP-Bundeslager?

Das Bundeslager ist das größte Zeltlager, das wir im VCP haben. Alle vier Jahre treffen wir uns mit möglichst vielen Teilnehmer*innen an einem Ort, um 10 Tage gemeinsam in Kohten und Jurten zu zelten.

Wann ist das VCP-Bundeslager 2022?

Von Samstag, 30. Juli bis Montag, 8. August 2022 (dazu ein Vor- und Nachlager für Technik und Mitarbeitende).

Wer darf kommen?

Das Bundeslager 2022 ist für Jungpfadfinder*innen, Pfadfinder*innen und Ranger/Rover ausgeschrieben. Für sie wird das Programm gestaltet. Für die Kinderstufe ist ein solches Großlager noch zu groß. Außerdem sind ältere Pfadfinder*innen eingeladen, als Mitarbeitende das Lager zu gestalten – in allen Bereichen von Spielidee und Programm über die Organisation und Teillager bis hin zur Verpflegung oder Technik.

Pfadfinder*innen aus internationalen Pfadfinderverbänden sind ebenfalls eingeladen, am VCP-Bundeslager teilzunehmen, am besten mit einer Gastgruppe aus dem VCP. Pfadfinder*innen anderer Verbände im rdp (Ring deutscher Pfadfinder*innenverbände) und aus anderen Bünden dürfen auch kommen

Gibt es eine Spielidee?

Ja, auch 2022 wird es ein Lagerthema und eine Spielidee geben. Das Bula heißt „Neustadt – Du hast die Wahl“ und erzählt eine Geschichte aus der fiktiven Stadt Neustadt am Pälitzsee im Kreis Pfadingen. Das Lagerthema wird daher „Stadt“, und die Teillager, Workshops und das Programm beschäftigen sich mit diesem Thema.

Was ist ein Teillager?

Ein Teillager ist der Ort, an dem die Teilnehmer*innen-Gruppen während des Lagers ihre Zelte aufschlagen und wohnen. Jedes Teillager hat ein eigenes Motto und Thema, die zum Lagerthema „Neustadt“ passen und wird von einem oder mehreren VCP-Ländern organisiert.

2022 sind die Teillager unsere „Stadtteile“ in Neustadt und es gibt neun davon:

Wie funktioniert die Anmeldung?

Die Anmeldung zum Bundeslager ist unter lama.vcp.de verfügbar. Dort legt ihr euch einen Nutzer*innen-Account an und könnt euch dann anmelden. Anmelden könnt ihr euch bis zum 18. April 2022!

Was kostet das Bundeslager?

  • Standardbeitrag 230 €
  • ermäßigter Beitrag 110 €
  • Nicht-VCP-Mitglieder 330 €
  • Gastbeitrag für Kurzzeitbesucher 25 € pro Nacht (maximal 4 Übernachtungen)

Der Standardbeitrag gilt für alle VCP-Mitglieder, für Mitglieder anderer WAGGGS-/WOSM-Verbände, Mitglieder anderer verbundener Verbände (z.B. CPD, BPS) sowie für alle Mitarbeiter*innen. Kinder von Mitarbeiter*innen bis zu einem Alter von 9 Jahren zahlen keinen Beitrag. Der ermäßigte Beitrag ist für alle VCP-Mitglieder, die den ermäßigten VCP-Mitgliedsbeitrag aus sozialen Gründen zahlen, und für Einzelfälle in Rücksprache mit der Bundeszentrale verfügbar. Er gilt nicht für VCP-Mitglieder, die den ermäßigten Beitrag im Rahmen einer Familienmitgliedschaft zahlen.

Wo müssen wir eigentlich hin?

Das VCP-Bundeslager 2022 wird auf dem Bundeszeltplatz Großzerlang sein. Weil wir sehr viele Pfadfinder*innen sein werden, haben wir extra Flächen rund um den Bundeszeltplatz angemietet, damit alle Zelte ihren Platz finden. Der Bundeszeltplatz liegt an der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in der Nähe von Rheinsberg, etwas mehr als eine Autostunde nördlich von Berlin.

Wer organisiert die Anreise?

Ihr kommt mit dem Zug bis Berlin und fahrt von dort mit dem Regionalexpress weiter bis Fürstenberg (Havel). Von dort fährt der Bundeslager-Shuttle zum Bundeszeltplatz! Mehr Details zur Anreise findet ihr hier. Am dichtesten an den Zeltplatz kommt ihr allerdings mit Fahrrad oder dem Kanu, das müsst ihr dann selbst organisieren.

Wie bekommen wir was zu essen?

Die Verpflegung auf dem VCP-Bundeslager wird mit einem Kistensystem funktionieren. Das bedeutet: Eure Kocher bringt ihr selbst mit, die Nahrungsmittel und die Rezepte dazu bekommt ihr von der zentral organisierten Verpflegung. Es gibt ein Rezeptheft und eine gute Auswahl. Die Zutaten werden zentral, regional und (nach Möglichkeit) saisonal bei Landwirten, Bäckern und Geschäften aus der Gegend um den Bundeszeltplatz eingekauft.

Wie gehen wir mit Corona um?

Das VCP-Bundeslager 2022 hat ein ausführliches Hygienekonzept, das mit den regionalen Behörden abgesprochen ist. Wir möchten auch trotz Corona möglichst vielen Pfadfinder*innen ein solches einmaliges Erlebnis wie das Bundeslager ermöglichen.

Für alle Mitarbeitenden und Teilnehmenden ab dem 16. Lebensjahr gilt 2G+: Sie müssen genesen oder geimpft und negativ getest sein. Für alle Teilnehmenden, die das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, gilt: Sie müssen geimpft oder genesen oder getestet sein.

Alle Ankommenden müssen bei der Anreise einen Nachweis über einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen. Außerdem werden alle Menschen auf dem Lager am 3. und am 6. Lagertag mit einem Antigen-Schnelltest vor Ort getestet.

Als Pfadfinder*innen wollen wir Verantwortung für uns und andere übernehmen. Dazu gehört auch, sich impfen zu lassen, um die ganze Gesellschaft zu schützen. Aus diesem Grund möchten wir euch ermutigen, euch impfen zu lassen. Mehr dazu findet ihr hier!

Wen muss ich fragen, wenn ich noch Fragen habe?

Für weitere Fragen könnt ihr euch an Svenja Krampitz und Lars Wandtke wenden. Ihr erreicht sie unter folgender E-Mail-Adresse: anmeldung.bundeslager@vcp.de.

Die wichtigsten Infos zum Herunterladen

Hier ist die Präsentation der Bundeslagerleitung vom 18. Dezember!

Darin findet ihr zusammengefasst:

  • Die Spielidee
  • Der Lagerplatz
  • Die Teillager
  • Die Verpflegung
  • Der Lagerbeitrag
  • Die Anreise
  • Die Anmeldung
  • Die Corona-Bedingungen